Technopark Luzern News

Was immer sich im Technopark Luzern Wichtiges ankündigt, ereignet, verändert, entwickelt – wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

12.08.2010

Abenteuer ZERO RACE – mit erneuerbaren Energien in 80 Tagen um die Welt. Am 17.8. macht der ‚Tross’ Halt im Technopark Luzern / D4.

In 80 Tagen um die Erde - der Traum von Jules Verne ist schon lange Wirklichkeit, doch ist die Weltreise auch mit abgasfreien Motoren möglich? 4 Teams aus 4 Ländern und 3 Kontinenten nehmen die Herausforderung an. Am 16. August starten sie mit ihren Hightech-Fahrzeugen zum längsten und grünsten Rennen der Welt. Organisiert wird das ZERO RACE vom Luzerner Solarpionier Louis Palmer. Bekannt wurde Palmer als er 2008 als erster Mensch die Erde in einem Fahrzeug, das nur durch Solarenergie angetrieben wurde, umrundete. Mit ZERO RACE startet der Luzerner Abenteurer jetzt eine noch grössere Herausforderung.

Die ZERO RACE Fahrtroute

ZERO RACE Initiant und Organisator Louis Palmer



Teams aus Australien, Südkorea, der Schweiz, …

Mit seinem Solartaxi sorgte der Luzerner Louis Palmer vor zwei Jahren weltweit für Schlagzeilen. Dem 38-Jährigen gelang die Erdumrundung in einem Auto, das nur von der Sonne Energie tankte. Palmer fuhr durch 38 Länder und legte in 18 Monaten 54 000 Kilometer zurück. Dabei hat der Gewinner des Europäischen Solarpreises mit seiner Pionierfahrt über 770 Millionen Menschen Themen wie Klimaerwärmung oder Solarenergie näher gebracht. Louis Palmer lanciert jetzt mit ZERO RACE das erste emissionsfreie Rennen um den Globus. Monatelang bereitete er das unmöglich scheinende Projekt vor, kontaktierte Firmen, Regierungen und  Umweltpioniere auf der ganzen Welt.  

Start am 16. August

Der Startschuss zum ZERO RACE fällt am 16. August in Genf. Das Teilnehmerfeld besteht aus 4 Teams aus 3 Kontinenten:  
  • Australien: Team TREV
  • Schweiz: Team Zerotracer
  • Deutschland: Team Vectrix
  • Südkorea: Team Powerplaza
Alle Teams haben speziell für das ZERO RACE ein auf den neusten Forschungsergebnissen basierendes Elektrofahrzeug gebaut. Das Rennen wird auch ein Messen des Forschungsstandes und der Ingenieurleistung der Elektrofahrzeug-Branche sein. Mit diesem spektakulären Rennen will Louis Palmer zeigen, dass es in Sachen Energie und Mobilität alltagstaugliche Lösungen gibt. „Wir wollen mit diesem Rennen zeigen, dass sieben Milliarden Menschen erneuerbare Energien und saubere Mobilität brauchen“, erklärt Louis Palmer voller Vorfreude auf den Start. „Erdöl geht irgendwann mal aus, und die Klimakrise kommt. Wir stecken alle in einem Rennen gegen die Zeit.“  

Fahrzeuge müssen alltagstauglich sein

Beim ZERO RACE ist nicht nur die Geschwindigkeit massgeblich. Sechs Kriterien werden bewertet, unter anderem die Zuverlässigkeit, der Energieverbrauch, die Alltagstauglichkeit, das Design und die Sicherheit der Fahrzeuge. Jedes Team verpflichtet sich, den Strom für das Rennen ausschliesslich in ihrem Heimatland aus erneuerbarer Energie (zum Beispiel Wind oder Sonne) herzustellen und ins Stromnetz einzuspeisen. Zudem müssen alle teilnehmenden Fahrzeuge alltagstauglich sein.  

Start mit kleiner Tour de Suisse

Nach dem Start in Genf wird das Rennen verschiedene Städte in der Schweiz ansteuern, wo interessierte Zuschauer sich direkt ein Bild von den Teams und deren Fahrzeuge machen können. Danach führt der Weg nach Brüssel und zum deutschen Bundesumweltminister in Berlin, bevor das ZERO RACE  via Wien und Moskau nach Shanghai weiterfährt. Mit dem Schiff geht es von dort nach Vancouver und weiter via Westküste ins mexikanische Cancun, wo die Fahrzeuge Ende November an der nächsten UN-Weltklimakonferenz einfahren werden. Die Fahrzeuge werden anschliessend nochmals verschifft und von Spanien aus den Rest des Rennens absolvieren. Nach 80 Tagen Fahrzeit und 30 000 Kilometern durch 16 Länder ist die Zielankunft in Genf für Ende Januar geplant. Auf der Weltumrundung sind Zwischenstopps und Medienevents in 150 Städten vorgesehen. Alle Abgase, die durch Verschiffung und die Flüge für die Teams entstehen, werden durch Myclimate kompensiert.  

„Realistischer Weg in die Zukunft“

„Der Erfolg des ZERO RACE hängt auch davon ab, wie viele Menschen erreicht und zum Nachdenken angeregt werden können“, sagt Louis Palmer. „Das steigende Verkehrsaufkommen und die somit zunehmende Umweltverschmutzung, wie auch die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko und die endenden Ölreserven, rufen nach Lösungen. Das ZERO RACE will einen realistischen Weg in die Zukunft zeigen.“


HALT IM TECHNOPARK LUZERN / D4 IN ROOT
17. August 2010, 11.30 - 13.00 Uhr


Mehr Informationen über ZERO RACE: www.zero-race.com

Insights

08.01.2018

Mehr Millionen für Luzerner Startups

Die Jungunternehmen im TECHNOPARK Luzern sammelten im vergangenen Jahr 8.5 Millionen Franken - fast zwei Drittel mehr als im Vorjahr.

09.11.2017

Abend der Wirtschaft 2017

Kleine technologische Durchbrüche bringen oftmals grosse Erleichterungen für die Menschheit:
Der Traditionelle Abend der Wirtschaft stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Medizintechnik, weswegen der TECHNOPARK Luzern zusammen mit 6 innovativen Medtech-Startups als Aussteller eingeladen wurde.

19.09.2017

SWISS MEDTECH EXPO Messe Luzern

GROSSE HTCS-ZONE an der SWISS MEDTECH EXPO in Luzern am 19. - 20. September 2017

› alle Insights

 

Veranstaltungen und Events im Technopark Luzern

Technopark als Event-Drehscheibe

Eine Atmosphäre, die Rückenwind produziert

Eine Atmosphäre, die Rückenwind produziert

Interne Veranstaltungen, Projekte mit Partner-Instituten, Wirtschaftsleader, die ihr Wissen weitergeben, dynamischer Austausch ...
› mehr

Veranstaltungen

Da steht, was geht – Veranstaltungen im Technopark Luzern

Da steht, was geht – Veranstaltungen im Technopark Luzern

Der Technopark Luzern will eine aktive Sphäre sein für dynamisches Jungunternehmertum, Wissen, Förderung und Austausch. ...
› mehr

Insights

Der Technopark lebt

Der Technopark lebt

Der Technopark Luzern will eine aktive und erfolgsorientierte Sphäre für dynamisches Jungunternehmertum, Wissenstransfer ...
› mehr

Presse

Jede Menge Gesprächsstof

Jede Menge Gesprächsstof

Der Technopark Luzern und seine Start-ups sind immer wieder ein Thema in den Printmedien. Hier gibt’s die Stories von gestern. ...
› mehr

Partner Technopark Luzern

 Kaufmann Rüedi Rechtsanwälte AG  ewl energie wasser luzern  Wirtschaftsförderung Luzern  ETH Entrepreneur Club  Frey & Cie Elektro  Kanton Luzern  StartAngels Network  Venture Valuation VV AG  Hochschule Luzern Technik & Architektur Medizintechnik  Wasserwerke Zug AG  Mobimo Management AG  Health Tech Cluster Switzerland  aks - Albert Koechlin Stiftung  CKW AG  Maxon Motor  Grüter Schneider & Partner AG  RonTreuhand AG  Swiss Design Transfer  startupticker.ch  investiere venture capital  Jörg Lienert Personal  UBS  SFN - Stifung zur Förderunge von Neuunternehmen  atizo ag  Society3 Group AG  Stiftung Zukunft fertig los  Hochschule Luzern  Micro Center Central-Switzerland AG  cofoundme  Zurich Schweiz  Kommission für Technologie und Innovation KTI  SICTIC  Technopark Allianz  Suva  D4 Business Village  Business Angels Schweiz (BAS)  Maréchaux  WEKA  Noser Engineering AG  Reichmuth & Co.  Funders.ch  getAbstract AG  csem SA  KPMG  Translation Probst AG  Sekretariat für Wirtschaft SECO  IFJ AG  SMART BUSINESS SWISS  green.ch AG  Luzerner Kantonalbank  Swisscom Schweiz AG  Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz  Lendico Schweiz AG  arcade solutions ag  Sage Schweiz AG  CTI Invest  ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz  Amberg Gebr. Bauunternehmnung AG  XOventure GmbH  Schmid Generalunternehmung AG  Schindler

Partnerklub

Partnerclub

Events

Inspirierende Atmosphäre


 

Campus Technopark Luzern

 

Referenten im Technopark Luzern

 Kurt Haerri Kurt Haerri
Managing Director Top Range Division Schindler Aufzüge AG
Web

 Heinz Specker Heinz Specker
Technopark Immobilien AG
Xing | Web

 Barbara Artmann Barbara Artmann
Inhaber / GF Künzli SwissSchuh AG
Xing | Web

 Dr. Peter Guggenbach Dr. Peter Guggenbach
CEO RUAG Aviation & Space
Xing | Web

Technopark Luzern im Web

Unterstützung für Startups in der Schweiz I/IV:

www.startwerk.ch, 02.10.2009

Wer unterstützt Jungunternehmer in der Schweiz? Dieser Frage will ich in der Oktober-Serie nachgehen. Ergebnis meiner Recherche wird eine Reihe von Listen sein, mit Namen …
sehen…

Zentrum für Unternehmergeist und Innovation

www.digiscape.ch, 01.10.2009

Der Technopark Luzern will auf der Basis von zukunftsorientierten Technologien die Gründung und das Wachstum von marktorientierten Jungunternehmen fördern, …
sehen…

Innovation Now – dank Mikrosystemtechnik

NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs, 24.06.2009

Die Mikrosystemtechnik ist eine Querschnittstechnologie, die in vielen industriellen Bereichen ein treibendes Innovationselement darstellt. Mit der Veranstaltung …
sehen…

Spin-offs

www.hslu.ch, 29.05.2009

CBL Electronics / www.cbl-electronics.ch / seit 2003 / am Technopark Luzern MagicSticks / www.magicsticks.ch / seit 2007 / am Technopark Luzern …
sehen…

Von der Vision zur Wertschöpfung

www.elektrotechnik.ch, 24.04.2009

Für Charles Keusch ist der Technopark Luzern der Inkubator in der Zentralschweiz. Der Geschäftsführer wird geradezu euphorisch, wenn er über das «Future Valley Lucerne» …
sehen…

Technologiepark

www.wikipedia.org, 19.01.2009

Ein Technologiepark oder Technopark ist ein Ort, an dem ausgewählten Jungunternehmen aus dem Technologiesektor eine gemeinsame Infrastruktur zur Verfügung gestellt wird. …
sehen…

Venture Apéro Luzern

www.roi-online.ch, 04.01.2009

Der Businessplan - So planen und steuern Sie Ihr Unternehmen erfolgreich. Ihr Nutzen: Know-How-Gewinn, Erfahrungsaustausch, zusätzliche Geschäftskontakte! …
sehen…

Palmers Solartaxi ist in «Monk» zu sehen

www.nlz.ch, 01.08.2008

Der Luzerner Abenteurer Louis Palmer ist auf der Weltumrundung mit seinem Solartaxi in Hollywood angekommen. Er sei mit mehreren Film- und Fernsehstars zusammengetroffen …
sehen…


 

Darfs ein bisschen mehr sein?


 

Inside Blog&Talk Kontakte Sitzungszimmer reservieren Verkehrsanbindungen Heute im Bistro